Página 1 dos resultados de 1419 itens digitais encontrados em 0.013 segundos

‣ Die Bekämpfung der Geldwäsche als tatsächliches und rechtliches Problem - Internationale Instrumente sowie die Entwicklung der Gesetzgebung in Taiwan und in Deutschland; Combating money laundering as a substantial and a legal problem - The international instruments and the legislative developments in Taiwan and Germany

Ma, Yueh-Chung
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Dissertação
Português
Relevância na Pesquisa
37.193418%
Die Arbeit basiert auf der Einschätzung, dass die Erscheinungsformen der Geldwäsche ein erhebliches Gefährdungspotential in sich bergen und daher nach einer Gegensteuerung verlangen. Um die Frage der erfolgreichen oder mißlungenen Maßnahmen des Geldwäschestrafrechts in Deutschland und Taiwan zu klären, ist es zunächst erforderlich, die Hintergründe für die Schaffung der Geldwäscheregelungen als Grundlage der vergleichenden Tatbestände darzustellen. Der erste Teil zu den rechtlichen Fragen befasst sich mit einen besonderen Schwerpunkt. Dieser liegt auf der Problematik zum Erlaß der internationalen Vorgaben der Geldwäsche. Der zweite Teil befasst sich mit den nationalen Straftatbeständen zur Bekämpfung der Geldwäsche in Taiwan und Deutschland. Danach wird die Situation der "Selbstwäsche" in Taiwan und in Deutschland ebenfalls nach ihren verschiedenen Strategien zur Bekämpfung der Geldwäsche untersucht. Schließlich wird ein Reformvorschlag zur Bekämpfung der Geldwäsche in den beiden Ländern vorgelegt. Es ist offensichtlich, dass sich in beiden Ländern eine Tendenz zur Verstärkung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Geldwäsche zeigt. Es ist schwer, Rechtsstaatlichkeit und Effektivität gleichermaßen Geltung zu verschaffen.; This study was based on the assessment that the manifestation of money laundering conceals a potentially large threat which requires immediate efforts to oppose it. In order to elucidate the assessments of the measures taken against criminal acts of money laundering in Germany and Taiwan...

‣ Management of primary and metastasized melanoma in Germany 1976–2005. An analysis of the Central Malignant Melanoma Registry of the German Dermatological Society.; Operationsverfahren primärer und metastasierter Melanome in Deutschland in den Jahren 1976-2005. Eine Analyse des Zentralregisters Malignes Melanom der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft.

Schwager, Silke
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Dissertação
Português
Relevância na Pesquisa
36.942742%
PURPOSE: The present study analysed the changes of excision margins in correlation with tumour thickness as recorded over the last three decades in Germany. The study also evaluated surgical management in different geographical regions and treatment options for metastasized melanoma. PATIENTS AND METHODS: 42,625 patients with invasive primary cutaneous melanoma (CM), recorded by the German Central Malignant Melanoma Registry between 1976 and 2005 were included. Multiple linear regression analysis was used to investigate time trends of excision margins adjusted for tumour thickness. RESULTS: Excision margins of 5.0 cm were widely used in the late 1970s but were since then replaced by smaller margins dependent on tumour thickness. Concerning primary melanoma one step surgery dominated until 1985 and was mostly replaced by two step excisions since the early 1990s. In Eastern Germany one step management remained common until the late 1990s. During the last three decades loco-regional metastases were predominantly treated by surgery (up to 80%), whereas systemic therapy decreased. The primary treatment of distant metastases has consistently been systemic chemotherapy. CONCLUSION: The present descriptive retrospective study revealed a significant decrease of excision margins to a maximum of 2.00 cm. A significant trend towards two step excisions in primary CM was observed throughout Germany. Management of metastasized melanoma showed a tendency towards surgical procedures in limited disease and an ongoing trend to systemic treatment in advanced disease.; Ziel der Publikation war es...

‣ Importierte Parasitosen bei Kindern in Deutschland; Parasitic infections in children in Germany

Debus, Kaija
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Dissertação
Português
Relevância na Pesquisa
37.365078%
Bei zunehmendem Reiseverkehr in subtropische und tropische Länder sowie Migrationen aus diesen Regionen könnte ein Anstieg von importierten Parasitosen bei Kindern erwartet werden. Vor Reisen in entsprechende Endemiegebiete werden Vorsichtsmassnahmen, wie Malariaprophylaxe empfohlen, es ist jedoch unbekannt, in welchem Umfang diesbezügliche Beratungen in Anspruch genommen werden und welchen Einfluss diese auf parasitäre Erkrankungen bei Kindern in Deutschland haben. Anhand der Ergebnisse einer 2-jährigen Studie werden Daten zu den wichtigsten, weil mit erheblichen Gesundheitsstörungen einhergehenden und weltweit häufigen Parasitosen, Malaria, viszerale Leishmaniasis und Schistosomiasis bei Kindern in Deutschland im Rahmen dieser Arbeit erstmalig vorgestellt, diskutiert und bewertet. Mittels eines anonymisierten Datenerhebungsbogens wurden über die ESPED (Erhebungseinheit für seltene pädiatrische Erkrankungen im Kindesalter) von Juli 2001 bis Juni 2003 Daten zu importierter Malaria, Schistosomiasis und viszeraler Leishmaniasis bei stationär in Kinderkliniken behandelten Kindern erhoben. Diese wurden mit Hilfe des Statistikprogramms SAS bezüglich ihrer Signifikanz überprüft. Die Kinder wurden entsprechend ihrer ethnischen Herkunft in die Gruppen Immigranten...

‣ Die Wechselwirkung von Terrorismus und innerer Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland der 70er Jahre : Juristische, politische und gesellschaftliche Rezeption des Terrorismus der Roten Armee Fraktion und der staatlichen Terrorismusbekämpfung; The interaction between terrorism and inner security in the Federal Republic of Germany in the 1970ies : Legal, political and social perception of the Rote-Armee-Fraktion terrorism and the governmental legal measures against it

Stöffel, Susanne
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Masterarbeit
Português
Relevância na Pesquisa
36.942742%
Die Studie untersucht die Auswirkungen des Terrorismus der Roten Armee Fraktion (RAF) auf die demokratische Struktur der Bundesrepublik Deutschland. An zentraler Stelle stehen dabei die Themen Terrorismus und innere Sicherheit, ihre Wechselwirkung, sowie die gesellschaftliche und politische Rezeption des Terrorismus und der Maßnahmen zur Terrorismusbekämpfung. Die Bewertung und Wahrnehmung des Terrorismus zeigt sich im legislativen staatlichen Handeln -von den ersten Anti-Terror-Gesetzen im Jahr 1970 bis zum Kontaktsperregesetz von 1977, das bis heute die Kontakte zwischen Anwalt und Beschuldigtem und zwischen Gefangenen, denen Straftaten mit politischem Hintergrund vorgeworfen werden, beschränkt - wie auch in der Kritik am staatlichen Vorgehen. Dabei bildet der Ordnungsbegriff der inneren Sicherheit als Schlüsselkonzept und konstitutives Symbol moderner Gesellschaften einen Schwerpunkt der Fragestellung. Weiterhin wird nach Hintergründen, Motiven und Rückschlüssen aus den Maßnahmen zur Herstellung von Sicherheit gesucht. Letztendlich geht es um die Frage nach der Stabilität der westdeutschen Demokratie und - eventuell -um den Preis für diese Stabilität unter dem Einfluss des Terrorismus der RAF. In den 70er Jahren bekam das Thema Sicherheit erstmals einen Spitzenplatz in der öffentlichen Wahrnehmung. Vermeintlich verlorene Sicherheit sollte durch Rückkehr zu den punitiven Elementen des traditionellen Strafrechts wiederhergestellt werden. Die Gesetzgebung zur Bekämpfung des Terrorismus war geprägt von Kriminalisierung bisher straflosen Verhaltens und Verschärfung bestehender Gesetze. Früh kamen Kritikern Zweifel an der Rechtsstaatlichkeit der Vorgehensweise...

‣ Beowulf in Deutschland: Zur literarischen und wissenschaftlichen Rezeption altenglischer Literatur in Deutschland am Beispiel des "Beowulf"; Beowulf in Germany: Literary and Scholarly Reception of Old Englisch Literature in Germany - The Case of "Beowulf"

Baatz, Christine
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Dissertação
Português
Relevância na Pesquisa
37.092185%
Die Arbeit untersucht die wissenschaftliche und literarische Rezeption des altenglischen "Beowulf"-Epos in Deutschland von den ersten Übersetzungen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, über die Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus bis in die ersten Jahre des 21. Jahrhunderts. Untersucht werden Bearbeitungen in Prosaform, z. B. von Therese Dahn (1888), Theodor Seidenfaden (1930 und 1938), Hans Friedrich Blunck (1938), Severin Rüttgers (1940), Adaptionen des Stoffes für die Bühne, z. B. von Hermann Griebel (1924), Otto Bruder (1927), Fritz Diettrich (1939/1940), sowie der von "Beowulf" inspirierte Roman "Hakons Lied" von Gisela Reichel (1962). Ein Exkurs beleuchtet knapp Filmadaptionen des Stoffes. Die Arbeit zeigt dabei, wie "Beowulf" jeweils im Kontext der Zeit und auf der Basis (pseudo)wissenschaftlicher Darstellungen gelesen, rekonzeptualisiert und ideologisiert wird. Die Bearbeitungen instrumentalisieren den altenglischen Stoff, indem sie ihm bestimmte Themen, Motive und Ideologeme einschreiben, wie das des Helden und Propheten, germanischer Schicksalsgewissheit und Sendungsbewusstseins, des Führergedankens, der Bergentrückung, Erlösung (religiös oder politisch verstanden), aber auch der Selbstfindung und -behauptung des Menschen unter dem Regime des Nationalsozialismus oder der DDR.; This study analyzes the scholarly and literary reception of the Old English "Beowulf" epic in Germany from the first translations in the first half of the 19th century...

‣ Konvergenz oder Divergenz? Sonderabfallpolitik in Deutschland, Kanada und den USA 1970 bis 1996; Convergence or Divergence? The politics of hazardous waste in Germany, Canada and the United States 1970-1996

Seeliger, Robert
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Dissertação
Português
Relevância na Pesquisa
37.092185%
Die Forschungsarbeit vergleicht die Entwicklung der Sonderabfallpolitik in Deutschland, Kanada und den USA 1970 bis 1996. Sie nimmt Bezug auf die Konvergenzhypothese, die mit fortschreitender technischer Entwicklung eine Angleichung von Strukturen, Prozessen und politischer Steuerungsfähigkeit in Industriegesellschaften postuliert. Ziele und Schwerpunkte der Sonderabfallpolitik in Deutschland, Kanada und den USA haben identische Entwicklungsphasen - von der Einrichtung einfacher Kontrollsysteme über die Entwicklung von Umweltstandards für die Sonderabfallentsorgung hin zu internationalen Kontrollregimen - durchlaufen. Die Entwicklungsphasen resultierten primär aus Anpassungsreaktionen zwischen Regulation und Wirtschaft. Unterschiede gibt es bei der Wahl regulativer Ansätze, technischer und administrativer Standards sowie von Politikinstrumenten. Maßgeblich hierfür sind unterschiedliche verfassungs- und umweltrechtlichen Rahmenbedingungen der Sonderabfallpolitik. Lediglich bei der Kontrolle von Im- und Exporten sowie in wenigen Teilaspekten der technischen Standards für Sonderabfallverbrennungsanlagen haben internationale Zusammenarbeit bzw. transnationaler Wissenstranfer innenpolitische Faktoren im Policyprozeß überlagert und zu konvergenten Politikentwicklungen geführt. Die Ergebnisse zeigen...

‣ Determinants of successful immigrant entrepreneurship in the Federal Republic of Germany; Determinanten der erfolgreichen Unternehmertätigkeit von Immigranten in Deutschland

Fertala, Nikolinka
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Dissertação
Português
Relevância na Pesquisa
37.092185%
Self-employment and entrepreneurship are economic phenomena of significant importance, which are increasingly addressed in the social science research and, on the other hand, in the mass media. Governments all over the world extol its benefits and implement policies designed to promote the venturing activities in their respective countries. There are several reasons for this interest in, and enthusiasm for, entrepreneurship. Owner-managers of small enterprises, for instance, run the majority of businesses in most countries. These enterprises are credited with providing specialised goods and services that are ignored by the largest companies. In addition, they intensify competition, thereby growing economic efficiency. Some entrepreneurs pioneer new markets for innovative products and services, creating job opportunities and enhancing economic growth. But only in a few cases, today’s small owner-managed enterprises do grow to become tomorrow’s industrial giants. Even those that do not may create positive externalities, like the development of supply chain that help attract inward investments, or greater social inclusion. It is often claimed that the decentralisation of economic production into a large number of small firms is good for society and democracy...

‣ Familienbildnerische Angebote von Erziehungsberatungsstellen : systematisierende Erörterung des repäsentativ erhobenen und mehrwegig explorierten Bestandes im Jahr 2003 in Deutschland; Contributions to family-education by child-guidance-clinics

Liebenow, Hermann
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: Dissertação
Português
Relevância na Pesquisa
36.942742%
Die Untersuchung belegt repräsentativ einen beachtlichen Bestand familienbildnerischer Angebote von Erziehungsberatungsstellen in Deutschland im Jahr 2003. Systematisierende Erörterungen in vier theoretisch abgeleiteten Perspektiven problematisieren die strukturellen Rahmenbedingungen, die prozessualen Arrangements, drei Angebotstypen und die Evaluation der Effekte. Weiterführende Untersuchungen werden angeregt.; The investigation verifies representatively the significant stock of contributions by child-guidances to the institutional family-education in Germany in 2003. Systemizing reflections in four theoretical founded perspectives problemize the structural conditions, the processual arrangements, three types of offers and the evaluation of effects. Further investigations are suggested.

‣ Das Elterngeld : Deutschland auf dem Weg zu Geschlechtergerechtigkeit?; The Elterngeld : Germany on its way to gender equity?

Peukert, Almut
Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: ResearchPaper
Português
Relevância na Pesquisa
37.092185%
Zum Januar 2007 wird das Elterngeld in Deutschland eingeführt. Im Vorfeld gab es innerhalb der Großen Koalition heftige politische Kontroversen über "Papamonate", "Wickelvolontariate" und "Einschränkungen der Wahlfreiheit von Familien". Der erzielte Kompromiss zum Elterngeld wurde als innovative sozialstaatliche Reform und Paradigmenwechsel propagiert. In diesem Beitrag soll der Frage nachgegangen werden, wie das Elterngeld aus einer Perspektive der Geschlechtergerechtigkeit zu beurteilen ist und in diesem Sinne tatsächlich einen Paradigmenwechsel darstellt. Dazu wird auf das Modell einer Gerechtigkeitsutopie von Nancy Fraser zurückgegriffen und das Elterngeld anhand dessen einer normativen Bewertung unterzogen. Ist Deutschland durch das Elterngeld einer Geschlechtergerechtigkeit näher gekommen? Die Autorin kommt zu dem Ergebnis, dass das Elterngeld, da es auf eine geschlechtsstrukturierte Realität trifft, die vorhandene Arbeitsteilung eher verfestigt als diese aufzubrechen. Es kann als zaghafter, jedoch nicht gänzlich überzeugender Schritt in Richtung Geschlechtergerechtigkeit gewertet werden.; To the first January 2007 the Elterngeld will be implemented in Germany. Beforehand there was a intense political dispute about leave arrangements especially for fathers. The achieved compromise was announced as an innovative welfare reform and paradigm change. This paper analyses the Elterngeld in terms of its gender equity and tries to answer...

‣ Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland

Hrbek, Rudolf
Fonte: Universidade de Tubinga Publicador: Universidade de Tubinga
Tipo: (wissenschaftlicher) Artikel
Português
Relevância na Pesquisa
37.266533%
Die Durchführung eines Lehrprogramms über Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland erzwingt wegen der Fülle möglichen „Stoffs" eine Auswahl. Kriterium für diese Auswahl müssen in erster Linie die Ziele sein, die mit der Behandlung des Themenkomplexes im Rahmen der „Deutschlandstudien" verfolgt werden. Solche spezifischen Ziele sind: 1.1 Lernziele 1.1.1 Beschreiben und erklären, was außenpolitische Ziele und Interessen der Bundesrepublik Deutschland sind (Begriff der „Staatsraison"), mit welchen Mitteln diese Ziele und Interessen verfolgt werden und ob es seitens wichtiger politischer Akteure - das sind solche, die für gewichtige Strömungen repräsentativ sind - Kontroversen über Ziele und Mittel gibt. 1.1.2 Die Abhängigkeit bundesrepublikanischer Außenpolitik von Gegebenheiten und Entwicklungen im internationalen System aufzeigen, damit den Zusammenhang mit außenpolitischen Interessen und Aktionen anderer Mächte; d. h. letztlich: das Ausmaß des Spielraums verdeutlichen, der bundesrepublikanischer Außenpolitik überhaupt zur Verfügung steht. 1.1.3 Die Außenpolitik als Teil politischen Handelns insgesamt deutlich machen, d. h. die Fragwürdigkeit einer rigiden Abgrenzung von "Innenpolitik" unterstreichen. 1.1.4 Klären...

‣ (Spät-)Aussiedler in Deutschland. Eine Analyse aktueller Daten und Forschungsergebnisse

Worbs, Susanne; Bund, Eva; Kohls, Martin; Babka von Gostomski, Christian
Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Buch (Monographie)
Português
Relevância na Pesquisa
37.321814%
Seit 1950 sind etwa 4,5 Millionen Menschen als Aussiedler bzw. Spätaussiedler nach Deutschland gekommen. Bis Ende der 1980er Jahre dominierten dabei Polen und Rumänien als Herkunftsländer, seit 1990 die (ehemalige) Sowjetunion. Insbesondere seit 2006 ist ein starker Rückgang der Zuzugszahlen zu beobachten. Durch die gesetzliche Begrenzung der Spätaussiedlereigenschaft auf Personen, die bis Ende 1992 geboren wurden, ist in absehbarer Zeit mit einem Auslaufen dieser Zuwanderungsform zu rechnen.; Im Jahr 2011 lebten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes etwa 3,2 Millionen (Spät-)Aussiedler und mit ihnen eingereiste Angehörige im Bundesgebiet. Ihr Durchschnittsalter ist vergleichsweise hoch, ebenso der Anteil der verheirateten Personen und von Personen mit doppelter Staatsangehörigkeit. Fast drei Viertel der (Spät-)Aussiedler in Deutschland wohnen in den vier Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen, weniger als fünf Prozent in den neuen Bundesländern ohne Berlin; (Spät-)Aussiedler und ihre Nachkommen zeigen eine insgesamt relativ vorteilhafte Struktur ihrer schulischen und beruflichen Qualifikationen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf einfachen und mittleren Schulund Berufsabschlüssen...

‣ Lebenswelten junger Muslime in Deutschland. Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland

Frindte, Wolfgang; Boehnke, Klaus; Kreikenbom, Henry; Wagner, Wolfgang
Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Buch (Monographie)
Português
Relevância na Pesquisa
37.193418%
Dieser Bericht handelt von ambivalenten muslimischen Lebenswelten in Deutschland und von den Beziehungen zwischen der deutschen, nichtmuslimischen Mehrheitsgesellschaft und den in Deutschland lebenden Musliminnen und Muslimen.

‣ Muslime in Deutschland. Integration, Integrationsbarrieren, Religion sowie Einstellungen zu Demokratie, Rechtsstaat und politisch-religiös motivierter Gewalt. Ergebnisse von Befragungen im Rahmen einer multizentrischen Studie in städtischen Lebensräumen

Brettfeld, Katrin; Wetzels, Peter
Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Buch (Monographie)
Português
Relevância na Pesquisa
37.092185%
Die Studie beschäftigt sich mit der Untersuchung von Einstellungen in Deutschland lebender Muslimen zur hiesigen Gesellschaft, ihren Haltungen zu Demokratie und Rechtsstaat, ihren religiösen Orientierungsmustern und deren politisch-ideologischer Relevanz vor dem Hintergrund von Migrations- und Integrationserfahrungen. Die Studie wurde durch das Bundesministerium des Inneren gefördert. Neben der Einbeziehung von Einstellungen zu politisch-religiös motivierter Gewalt sowie einer Analyse von autoritaristischen, durch Intoleranz geprägten Haltungen wird auch eine differenzierte Erfassung von Religiosität und religiösen Orientierungen vorgenommen. Die empirischen Analysen erstrecken sich auf alle Altersgruppen der in Deutschland lebenden Muslime. Die Erhebungen konzentrieren sich dabei, nicht zuletzt aus forschungsökonomischen Gründen, auf Muslime in vier großen Städten verschiedener Regionen Deutschlands. Soweit möglich wurden, um Kontrastierungen zu ermöglichen und eine Relativierungsbasis zu erhalten, die Befragungen auch auf Nichtmuslime ausgedehnt. Insgesamt besteht die Studie aus einer qualitativen Felderkundung in Form von Gruppendiskussionen sowie in der Hauptuntersuchung aus vier Teilstudien: drei standardisierte Befragungen von Stichproben unterschiedlicher Teilpopulationen und eine qualitative Intensivbefragung von Probanden aus muslimischen Migrantenmilieus.

‣ Unbegleitete Minderjährige in Deutschland. Fokus-Studie der deutschen nationalen Kontaktstelle für das Europäische Migrationsnetz (EMN)

Müller, Andreas
Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Buch (Monographie)
Português
Relevância na Pesquisa
37.193418%
Minderjährige Drittstaatsangehörige, die ohne Begleitung ihrer Eltern nach Deutschland einreisen und sich hier aufhalten, stellen eine besonders schutzbedürftige Gruppe dar, unabhängig davon, ob ein Schutzgesuch gestellt wird. Sie reisen in der Regel illegal nach Deutschland ein und werden bei einem Aufgriff durch die Behörden durch das Jugendamt in Obhut genommen, falls keine Zurückschiebung an der Grenze erfolgt. Um eine Bleibeperspektive zu erhalten, steht ihnen zum einen der Weg über das Asylverfahren offen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verfügt über speziell geschulte Sonderbeauftrage für unbegleitete Minderjährige, die eine kindgerechte Anhörung im Asylverfahren gewährleisten sollen und bei der Entscheidung über den Asylantrag kindspezifische Aspekte berücksichtigen. Zum anderen stellen ihnen die Ausländerbehörden – unter den entsprechenden Voraussetzungen – in der Regel eine Duldung aus, die in einen längerfristigen Aufenthalt münden kann, wenn sie sich in die Lebensrealität in Deutschland einfügen können und beispielsweise eine Schul- oder Berufsausbildung abschließen. Hierzu verfügt die Jugendhilfe über eine Vielzahl möglicher Unterstützungsleistungen. In der praktischen Umsetzung ergibt sich jedoch ein Spannungsfeld zwischen Jugendhilferecht und Aufenthaltsrecht. Die Leistungen der Jugendhilfe sind aber nicht auf diejenigen unbegleiteten Minderjährigen beschränkt...

‣ Die Mitte in der Krise. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2010

Decker, Oliver; Weißmann, Marliese; Kiess, Johannes; Brähler, Elmar
Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Buch (Monographie)
Português
Relevância na Pesquisa
37.193418%
Mit der hier vorgelegten Studie zur rechtsextremen Einstellung knüpfen wir an unsere Erhebungen seit 2002 und an die „Mitte“-Studien an, die seit 2006 im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung von uns durchgeführt worden sind. Die inhaltliche Tradition dieser „Mitte“-Studien kommt auch im Titel zum Ausdruck. „Die Mitte in der Krise“: eine doppeldeutige Aussage. Denn die gesellschaftliche Mitte kann sich in Zeiten der Krise oder selbst in der Krise befi nden. Beides wird mit dieser Formulierung abge bildet. Mit dem ersten Verständnis des Titels – die Mitte der Gesellschaft in Zeiten einer Krise – ist nicht nur die allgemeine wirtschaftliche Situation in der derzeitigen Finanz- und Wirtschaftskrise beschrieben, sondern es sollen auch die Konsequenzen der Sozialstrukturveränderung in der Bundesrepublik Deutschland seit Beginn der 1990er-Jahre mitgedacht werden. Verschiedene Kennzahlen ließen sich heranziehen, um zu beschreiben, wie stark sich seit der Wiedervereinigung nicht nur die Gesellschaft in Ostdeutschland verändert hat, sondern wie sich das Gesicht Deutschlands insgesamt gewandelt hat. Der zweite Bedeutungsgehalt bezieht sich auf die Mitte der Gesellschaft, die sich selbst in Folge der mit dem ersten Verständnis bezeichneten Strukturveränderungen in einer krisenhaften Umbruchsituation befi ndet. Wie reagiert sie auf diese Umbruchsituation...

‣ Bericht der Bundesrepublik Deutschland an die Europäische Kommission. EU-Rahmen für nationale Strategien zur Integration der Roma bis 2020 - Integrierte Maßnahmenpakete zur Integration und Teilhabe der Sinti und Roma in Deutschland

Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Report (Bericht); info:eu-repo/semantics/other
Português
Relevância na Pesquisa
37.321814%
Deutschland unterstützt die im Rahmen der ungarischen Ratspräsidentschaft initiier-ten Maßnahmen zur Verbesserung der Lage der Roma in Europa (Mitteilung der Kommission vom 5. April 2011, Ratsschlussfolgerungen des Rates Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz vom 19. Mai 2011 und Billigung durch den Europäischen Rat am 23./24. Juni 2011). Die Bundesregierung ist sich angesichts der deutschen Geschichte ihrer besonderen Verantwortung bewusst und bekennt sich zum Verbot der Diskriminierung ethnischer Minderheiten sowie zur Be-achtung der Grundrechtecharta des Gemeinschaftsrechts und der Europäischen Menschenrechtskonvention. Im Rahmen ihrer breiter angelegten Minderheitenpolitik berücksichtigen die deutschen Integrationsbemühungen die Interessen der Roma-Gemeinschaften. Diese reicht über die politische Aufklärung zur Förderung von De-mokratie, Freiheit, Vielfalt und Toleranz über großmaschige Initiativen auf Bundes-ebene bis hin zu kleingliedrigen lokalen Integrationsprojekten. Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten liegen nicht nur beim Bund, sondern aufgrund der föderalen Strukturen Deutschlands auch bei den Ländern und Kommunen. Die wesentlichen Aussagen des Berichts sind wie folgt zusammenzufassen: Deutschland engagiert sich entschlossen für mehr Bildungsbeteiligung und Chan-cengleichheit insbesondere auch für benachteiligte Gruppen. So wird vermehrt in die frühkindliche Bildung investiert und dafür Sorge getragen...

‣ Alleinerziehende in Deutschland - Lebenssituationen und Lebenswirklichkeiten von Müttern und Kindern

Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Buch (Monographie); info:eu-repo/semantics/book
Português
Relevância na Pesquisa
37.193418%
Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern stellen in Deutschland eine wachsende Familienform dar (vgl. u. a. Kühnlein 2011). Von den rund 8,2 Millionen Familien mit minderjährigen Kindern in Deutschland sind inzwischen knapp 20 Prozent alleinerziehende Mütter oder Väter. In der Zeit von 1996 bis zum Jahr 2010 ist die Anzahl der Alleinerziehenden von 1,3 Mio. auf 1,6 Mio. angestiegen. Die Gesamtzahl der Familien mit minderjährigen Kindern ist dagegen innerhalb der gleichen Zeitspanne zurückgegangen, von 9,4 Mio. auf 8,2 Mio. (Statistisches Bundesamt 2010, 2011). Dies verdeutlicht den überproportionalen Anstieg der Alleinerziehenden. Alleinerziehende sind keine homogene Gruppe. Ihre Lebenssituationen und Lebenswelten stellen sich sehr differenziert dar. Diese Differenziertheit soll hier genauer erfasst und abgebildet werden. In der überwiegenden Zahl der Fälle handelt es sich bei Alleinerziehenden um Mütter. Sie werden deshalb im Fokus der Betrachtung stehen. Dabei geht es weniger um Armutsrisiken oder besondere Problemlagen, mit denen viele Alleinerziehende im Alltag auch konfrontiert sind, sondern vielmehr um die Lebenswelten und Lebenswirklichkeiten und die Perspektiven von Kindern. Das erste Kapitel bietet einen kurzen statistischen Überblick über Alleinerziehende in Deutschland. Im zweiten Kapitel geht es um die Frage...

‣ Männer in Bewegung. Zehn Jahre Männerentwicklung in Deutschland; Ein Forschungsprojekt der Gemeinschaft der Katholischen Männer Deutschlands und der Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland

Volz, Rainer; Zulehner, Paul M.
Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Buch (Monographie); info:eu-repo/semantics/book
Português
Relevância na Pesquisa
37.193418%
Die Gemeinschaft der Katholischen Männer Deutschlands (GKMD) und die Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland haben zum zweiten Mal eine große repräsentative Befragung unter Deutschlands Männern in Auftrag gegeben. Nach zehn Jahren war es an der Zeit, genauer danach zu fragen, was aus jenen „Männern im Aufbruch“ geworden ist, die in der ersten empirischen Männerstudie im Jahre 1998 vorgestellt wurden. Mit der vorliegenden Studie, die wiederum von Rainer Volz und Paul M. Zulehner wissenschaftlich betreut wurde, erfolgt nun die Umwandlung der Querschnittsstudie des Jahres 1998 zu einer Längsschnittstudie, die die Entwicklungen im Leben der Männer und ihrer Einstellungen in den letzten zehn Jahren auf einer soliden empirischen Basis nachzeichnet. Dies drückt sich auch im Titel des vorliegenden Berichts- und Kommentarbandes „Männer in Bewegung. Zehn Jahre Männerentwicklung in Deutschland“ aus.

‣ Die Rezeption V. S. Solov'evs in Deutschland; The reception of V. S. Solovyov in Germany

Belkin, Dmitrij
Fonte: Universität Tübingen Publicador: Universität Tübingen
Tipo: Dissertation; info:eu-repo/semantics/doctoralThesis
Português
Relevância na Pesquisa
37.092185%
Die Dissertation gibt einen Einblick in die Geschichte und den Ablauf der Rezeption des russischen Philosophen, Theologen und Dichters Vladimir Solov'ev (1853 - 1900) in Deutschland. Erforscht wird die Geschichte der Veröffentlichungen der Texte von und über Solov'ev. Außerdem wird die Beziehung von Wissenschaftlern und Nichtwissenschaftlern zum Werk des russischen Denkers im Lichte ihrer eigenen weltanschaulichen und wissenschaftlichen Positionen betrachtet. Die Ideen Vladimir Solov'evs wurden in Deutschland von den katholischen und evangelischen Theologen, von Philosophen, Historikern, Slawisten, von den Anthroposophen wahrgenommen. Neben der Einführung und dem Schlußteil besteht die Arbeit aus vier Teilen, die der Periodisierung der deutschen Rezeption Solov'evs entsprechen. Zum wichtigsten Ergebnis dieser Rezeption wurde die Deutsche Gesamtausgabe der Werke Solov'evs (1953 - 1980). Die Dissertation vereinigt Elemente der Historiographie (im Sinne der Geschichte der Geschichtswissenschaft) und der Ideengeschichte. Die Arbeit enthält eine Deutsche Solov'ev-Bibliographie, die sich vor allem mit den Veröffentlichungen von 1978 bis heute beschäftigt.; The dissertation looks into the history and the development of the reception of the Russian philosopher...

‣ Karl Lieblich: ein deutsch-jüdisches und schriftstellerisches Emigrantenschicksal zwischen Deutschland und Brasilien; Karl Lieblich: ein deutsch-jüdisches und schriftstellerisches Emigrantenschicksal zwischen Deutschland und Brasilien; ; Karl Lieblich: ein deutsch-jüdisches und schriftstellerisches Emigrantenschicksal zwischen Deutschland und Brasilien

Andress, Reinhard
Fonte: Universidade de São Paulo. Faculdade de Filosofia, Letras e Ciências Humanas Publicador: Universidade de São Paulo. Faculdade de Filosofia, Letras e Ciências Humanas
Tipo: info:eu-repo/semantics/article; info:eu-repo/semantics/publishedVersion; Formato: application/pdf
Publicado em 17/12/2006 Português
Relevância na Pesquisa
37.266533%
Karl Lieblich’s story is one of a largely forgotten, German-Jewish writer who left Nazi Germany for exile in Brazil, later returning to Germany after the war. This articles reconstructs his life, analyzes his literary, cultural and philosophical writing and places it in its epoch.; história da vida de Karl Lieblich é a de um escritor judeu-alemão, hoje em dia amplamente esquecido, que abandonou a Alemanha nacionalsocialista para o exílio no Brasil e voltou à Alemanha após a guerra. O artigo tem o objetivo de traçar as linhas da sua vida, de analisar suas obras literárias e filosófico-culturais e contextualizá-las no seu tempo.; Karl Lieblichs Lebengeschichte ist die eines weitgehend vergessenen, deutsch-jüdischen Dichters, der das nationalsozialistische Deutschland verließ, um ins brasilianische Exil zu gehen, und nach dem Krieg nach Deutschland zurückkehrte. Dieser Artikel setzt sich das Ziel, sein Leben nachzuzeichnen, seine literarischen und kulturphilosophischen Werke zu analysieren und in die Zeit einzubetten.;